Unterwegs

Immer auf der Suche nach dem noch nicht Gesehenem

Rund um die French concession

Westlich der Innenstadt befindet sich die ehemalige Franzosen-Handelssiedlung. Hier ist heute das künstlerische Zentrum, es macht so richtig Spaß, durch die Strassen zu laufen.

Das Meiste ist sehr kommerzielle PopArt, aber zum Durchstöbern stört das nicht. Es gibt enge Märkte in winzigen Nebengassen der Strasse, wo es alles zu Kaufen gibt, dass man nicht benötigt.

Und wer Geld ausgeben will, aber danach nur Fettpölsterchen nach Hause tragen will, der wird auch fündig.

Im Gewusel merkt man schnell, die Chinesen sind in der Regel kleiner als die Langnasen. Darum fahren sie auch kleinere Trikes!

Und am Abend gönnen wir uns! Es geht noch mal hoch auf den Jin Mao, auf einen Drink in der „Cloud 9“-Bar. Eine tolle Aussicht zu guten Drinks, das muss man allerdings auch bezahlen. Ist es aber auch wert, wann kann man schonmal aus 400m Höhe auf Containerschiffe herunter blicken?

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

Antworten

© 2020 Unterwegs

Thema von Anders Norén