Unterwegs

Immer auf der Suche nach dem noch nicht Gesehenem

Fotomesse in Fürstenfeldbruck

Heute war in Fürstenfeldbruck eine Foto-Messe. Und damit man auch Motive hat um die feilgebotenen Objektive im fünfstelligen Preisbereich auch auszuprobieren, hat man ein paar exotische Vögel in Ketten gelegt und dem staunenden Publikum feilgeboten.

Ich konnte mal wieder die alte Überlegung neu starten: Eine mittelmäßige Kamera, die man immer dabei hat und die alle Zoombereiche mit einem Objektiv umfasst? Oder eine höherwertigere, die bessere Bilder macht, aber für die man einen Rucksack braucht und bei der man ständig Objektiv wechseln muss?

Links: Nikon CoolPix 1000, rechts: Fuji XT-2 mit 100-400mm Tele

Schlussendlich eine leidige Frage, denn Option 2 bedeutet eine Ausgabe von mindestens 4000€. Und auch wenn die Bilder mit der Fuji besseren Detailkontrast haben und nicht so blasse Farben, ich finde Bilder spannend, die die Grenzen des Auges sprengen. Und einem Vogel direkt in die Augen zu blicken finde ich interessanter als die Totale. Das Titelbild wäre bei der Fuji ein winziger Fleck auf einem großen Bild.

Also bleibe ich bei meinen beiden CoolPix-Kameras, und warte darauf, bis die Technikspirale eine weitere Runde dreht. Vielleicht traut sich ja mal anderer Hersteller Nikon in dem Superzoom-Bereich Konkurrenz zu machen?

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

Antworten

© 2019 Unterwegs

Thema von Anders Norén