Unterwegs

Immer auf der Suche nach dem noch nicht Gesehenem

Las Fallas en Valencia – zweiter Tag

Nachdem wir im Sommer nicht dazu gekommen sind, will ich diesmal auch in die spacigen Gebäude der Kunst- und Wissenschaftsstadt. Nach einem Frühstücksspaziergang durch den Park kommen wir durch leckere Bocadillas genährt an. Im Hemispheric ist ein IMAX-Kino, und es läuft ein Unterwasser-Film über die Ozeane. Wortwörtlich unter Wasser, denn man muss erst die Treppe nach unten gehen, unter dem Pool durch.

Nach dem Film will ich ins Wissenschafts-Museum. Vor dem Museum kann man Boote leihen, es fahren hauptsächlich Frauen, die nicht Boot fahren wollen, sondern nur eine Kulisse für das Selfie brauchen :-D.

Nun streikt aber die Göttergattin, bei dem schönen Wetter will sie nicht ins Museum, und ich kann das verstehen. Gut, dann habe ich einen Grund, abermals hierherzukommen! Bei der Bahnverbindung kann man das ja sogar als Tagesausflug machen!

Wir laufen die 5km zum Strand uns sehen weitere Figuren und Festzelte, in einer Straße haben sie sogar Lagerfeuer auf dem Boden!

Am Beach ist heute Wellengang, und die Surfer haben Spaß. Hier sind auf die Männer am Selfie machen.

Wir gönnen uns am Strand in einem der Restaurants noch eine Paella Valenciana – die leider nicht nur ewig dauert, sondern auch versalzen und ziemlich teuer ist, und dann müssen wir schon wieder zurück zum Hotel, Koffer holen.

Vom Bahnhof in Valencia bis ins heimische Bett dauert es exakt 2 Stunden 20 Minuten – ein gutes Eisenbahnnetz ist einfach unschlagbar, das ist weder mit dem Auto noch mit dem Flugzeug zu schaffen. Ich bin so froh, dass wir in Spanien wohnen ❤️! Danke, Renfe!

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

Antworten

© 2022 Unterwegs

Thema von Anders Norén