Unterwegs

Immer auf der Suche nach dem noch nicht Gesehenem

Radtour durch Bayern (Bonustag: Nach Regensburg)

Es gibt Tage, da läuft es. Der Wetterbericht sagte gestern Abend noch: Du fährst morgen Zug und wirst waschlnass. Stattdessen nicht der Hauch einer Wolke, dafür brennt die Sonne schön warm vom Himmel.

Ich folge dem Lauf der Donau erst linksseitig und überhole eines dieser endlos langen Ausflugsschiffe.


Bei Bad Abbach teilt sich die Donau rund um eine Insel, auf der übrigens ein ganz nettes Freibad ist.

Einmal quer über die Insel geht es anschließend auf der rechten Flussseite weiter. Kurz vor Regensburg kommt gegenüber die Naab (die fast genauso breit wie die Donau ist) mit dazu.

Zusammenfluss Naab und Donau

In Regensburg ist es ein wenig hektisch: Es ist Marathon, und alles ist abgesperrt.

Ich wusste nicht, dass es beim Marathon auch Cheerleader gibt

Auf Umwegen komme ich zur eisernen Brücke, von hier aus geht es quer durch die Stadt durch die Uni zum Restaurant, wo die Familie lustigerweise gleichzeitig mit mir kurz nach 11 auf den Parkplatz einbiegt. Das nenne ich Timing!

Uni Regensburg – schick!

313km (313 – das ist Donald Ducks Auto!) in drei Tagen und einem bisschen. Für Saisonstart bin ich zufrieden. Und mein Gesäß meldet an, es will doch mal ein Liegerad probieren 😀

Die Regensburg in Regensburg

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

Antworten

© 2019 Unterwegs

Thema von Anders Norén