Unterwegs

Immer auf der Suche nach dem noch nicht Gesehenem

Puerto de la Morcuera

Hinter Miraflores geht es einen Pass nach oben, über einen Sattel dann wieder herab nach Rascafria. Oben auf dem Sattel waren wir schon ein paar Mal, diesmal laufen wir in die andere Richtng nach Nordosten. Es geht ziemlich flach geradeaus, am Rand des Hangs entlang.

Wir sind auf 1700m einen Kilometer über Madrid, und die Flugzeuge fliegen scheinbar zum Anfassen knapp über uns.

Nach etwas über einer halben Stunde endet der karge Wald, hier hat einer der vielen Waldbrände gewütet, statt Wald sieht man jetzt Kohle.

Wir gehen etwa 4 Kilometer, bis wir auf zwei Badewannen treffen – leider nicht in benutzbarem Zustand. Das wäre ein toller Ort für ein Bad!

In die andere Rchtung sieht man auf den Peñalara, den höchsten Berg der Guadarrama.

Aufgrund des fehlenden Schattens sind wir nach der nicht besonders langen Wanderung zwar anschließend nicht so gut angekokelt wie die Reste des Waldes, aber leuchten uns deutlich an.

Glücklicherweise allerdings nicht so rot wie die Spinne, die über den Weg krabbelt.

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

Antworten

© 2022 Unterwegs

Thema von Anders Norén